Blog

Nachrichten aus der Praxis

Previous Next
Blog

CD Transport - an Experimental Matter

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Experimentieren macht Spaß und führt manchmal zum Erfolg. Das hier gezeigte Beispiel zeigt den Einbau einer Audio Reference Clock in einen bestehenden CD Transport.

Vielen Musik begeisterten Hörern wird der Gedanke nicht fremd sein, an der bestehenden Audio Anlage "etwas verbessern" zu wollen, um den Hörgenuss noch ein bisschen zu erhöhen. Das gelingt manchmal, zuweilen eben nicht. Lange hatte ich meinen CD Transport am Radar, um an diesem Gerät noch eine Verbesserung vorzunehmen. Im Speziellen geht es um einen Bausatz mit einem CD-2 Pro LF Laufwerk von Philips. Dieses Laufwerk ist ein bekanntes Produkt und hat eine lange Geschichte. Als DA Wandler betreibe ich einen SFD-2 MK II von Sonic Frontiers.

Zunächst dachte ich an eine Verbesserung unter Nutzung des I2s Ausgangs des Laufwerks. Das ließe sich mit dem Einbau einer Clock bewerkstelligen. Zu dieser Zeit betrieb ich als Wandler das Demo Board EVAL-AD1955EBZ von Analog Devices. Ein aufwändig aufgebautes Board, welches über einen I2s Eingang verfügt. Es kam aber nicht dazu. Als zweite Lösung habe ich angedacht, den S/PDIF Ausgang des Laufwerks direkt an den unsymmetrischen Ausgang des CD Transports anzuschließen, was ich auch umsetzte. Das Ergebnis war eine deutlich verbesserte räumliche Darstellung. Die dritte und aktuelle Lösung war der Einbau einer Audio Clock. Ich kam nach Recherchen auf das Produkt Neutron Star 2 Audio Reference Clock 16.934400 MHz des Herstellers Lars Clausen. Der Schaltplan des CD Transports lag mir vor, somit war der Einbau nicht schwierig. Wichtig ist noch zu erwähnen, dass für diese Audio Clock eine spezielle rauscharme Stromversorgung entwickelt wurde. In den Bildern wird gezeigt, wie dieser Umbau umgesetzt wurde.

Nun zum Ergebnis. Die erste Inbetriebnahme war irritierend. Die räumlich präzise  Darstellung passte nicht zum Hörraum. Mit geschlossenen Augen war diese Irritation verschwunden und ich genoss die Musik. Nach tagelangem Hören unterschiedlicher Musikrichtungen kann ich zusammenfassen, dass fast jede CD, auch AAD CD's, räumlich besser klingen. Der Bass kommt auch exakter, manches Musikmaterial klingt sehr direkt. Unlängst testete ich eine uralte CD mit dem Titel DUAL Super Sound-Test-CD, auf der auch Alltagsgeräusche aufgenommen wurden. Unter anderem ist auch das Geräusch eines in Betrieb befindlichen Rasenmähers vorhanden. Das ist zwar nicht das, was ich eigentlich zu hören pflege, ist aber ganz interessant. Die Wahrnehmung der Geräusche kommt von allen Seiten, auch von hinten, obwohl ich natürlich nur zwei Lautsprecher betreibe. Sorry, klingt verrückt, ist aber so.

Spezifikation der Audio Clock gemäß Hersteller (Quelle https://www.newclassd.com/index.php?page=208&hv=1)

 

 Frequency  16.934400 MHz
 Accuracy from 20 to 50 deg C  +/- 1 ppm
 Jitter  1.0 ps RMS (10 Hz -   50 kHz range)
 Frequency Deviation (8-24 V)  Max. 1 Hz
 Power Supply (Optimal)  15.00 Volts DC 150 mA
 Power Supply (Recommended)  12.00 - 20.00 Volts DC  150 mA

 

Dieses Produkt ist für unterschiedliche Frequenzen erhältlich. 

Einbauhinweis

Es wird der Coax Ausgang des Frequenz Generators verwendet. Dieses Signal wird direkt in den CLR1 Eingang des Flip-Flop (pin 1, CLR1 Direct Clear Input) gespeist.

 

 

Logo_rhu.png

Search